Sonntag, 29. Januar 2012

Piratenwiki - Früher und Heute

Zitate sind von http://wiki.piratenpartei.de/Piratenwiki:Geschützte_Seiten:

Früher:
Administratoren können Benutzer sperren oder Seiten schützen.
Man könnte prinzipiell alles sperren aber jeder Seite einen Hausmeister geben, der nur darf (das wollen die LVs, die IT, die Juristen etc) dann haben wir kein Wiki mehr sondern eine große Website.
Heute:
AG_Orange_Hilfe, AG Recht 1, AG Recht 2, Rechtsabteilung (erkennt wer ein Muster?) und das demnächst nicht mehr existente Website-Team haben je einen Hausmeister mit schützender Hand.

Früher:
Handelt es sich um einen Edit-War um einen speziellen Artikel, in dem beide oder alle Parteien keinen Konsenswillen zeigen, kann der betroffene Artikel auch gesperrt werden. Aber nur solange keine "friedlichen" Mitschreiber abgehalten werden. Ansonsten muss jeder der Krieg führenden Nutzer einzeln gesperrt werden.
Heute:
Wenn eine AG an ihrer eigenen Seite Änderungen machen will (24.01.-25.01.), die aber dem Wikiseitenblockwarten nicht gefällt, dann wird der Artikel gelöscht und gesperrt, auch wenn gegen den Blockwart 7 "friedliche Mitschreiber" stehen.

Früher:
Benutzer können gesperrt werden wenn diese erkennbar: * vandalieren (also z.B. kommentarlos Dinge löschen oder SPAM verbreiten.)
Heute:
Solange es ein Admin macht, oder es von einem Admin sanktioniert ist passiert nichts. Nein, es ist nichtmal Vandalismus. Wenn ein nicht-Admin hingegen seine Wikiseiten von Trollerei freihält, dann wird erwogen den nicht-Admin zu sperren.

Früher:
Die Sperr- oder Schutzzeit kann je nach Heftigkeit angepasst werden und sollte immer eher moderat begonnen werden. Die Sperrdauer ist der Tätigkeitsfrequenz anzupassen. Baut ein User gerade seinen Frust ab, genügen 30 Minuten. Vandaliert er aber partiell und würde eine 6 Stundensperre über Nacht gar nicht mitbekommen, können das auch mal 3 Tage sein.
Heute:
Bei Rainer Klute soll, was man so von der Wiki-Admin-ML vernimmt, die Sperrung immerhin nicht permanent sein (wie gnädig) sondern es wird lediglich ein Zeitraum von 4 Wochen diskutiert. Ist doch auch nett.

Kommentare:

  1. Blockwart? Blogwart!! :-)

    AntwortenLöschen
  2. "Früher" war auch nicht alles rosig - die Probleme von "Heute" sind (wie so meistens) größtenteils aus dieser Vergangenheit geschuldet.

    Früher: Die Juristen wollen niemanden (ohne Staatsexamen) mitmachen lassen, erstellen geschlossene Mailinglisten, wollen mehrere Extrawürste im Wiki.
    Heute: haben sie viele Extrawürste.

    Früher: es gab keine Prozessdefinition im Wiki mit einem Regelwerk - im Zweifel wurden die strittigen Fragen einfach unter den erfahrenen Helfern der AG Wiki geregelt.
    Heute: es gibt immer noch keine koherente Prozessdefinition, und auf der Mailingliste der AG Wiki sind viele neue Benutzer, auch welche ohne Feingefühl und auch Trolle.

    Immerhin, die Sperrung von Rainer Klute scheint abgewendet zu sein. Traurig, dass vor mir da keiner "Veto" geschrien hat - positiv ist, dass bei dem vielen Gelaber der trolle, daraus keine Aktion erwachen ist.

    AntwortenLöschen